FREIBADFREUNDE ELTVILLE e.V.
FREIBADFREUNDE ELTVILLE e.V.

Vollmondschwimmfestival 2015

© Dieter Schenk

Am Freitag war ab Mittag alles auf den Beinen. Die Voraussetzungen für einen lauschigen Abend waren ideal, warmes Sommerwetter, wolkenloser Himmel und kaum Wind. Gemeinsam mit unseren Gästen hatten wir einen unglaublich guten Abend. Für Speisen und Getränke war reichlich gesorgt.

Die Schwimmdemonstration der Schwimmschule Grossmann machte den Auftakt und es war sehr beeindruckend, von 2 Athleten und Könnern ihres Sports ein paar technische Finessen gezeigt zu bekommen. Erfreulicherweise haben sich dann auch tatsächlich ein paar Hobbyschwimmer die Gelegenheit nicht entgehen lassen, ein paar Kniffe demonstriert zu bekommen.

Den ersten Rasenauftritt der Blind Temptation konnten die Besucher noch bei Sonnenschein genießen.

Dann gab Dominick Thomas den ersten Gig mit seiner am Soul geschulten Stimme, und war die Resonanz darauf beim ersten Mal noch verhalten, so kamen die Leute beim zweiten und dritten so richtig in Fahrt und wollten ihn gar nicht wieder gehen lassen.

Für unser Promi-Schwimmen fanden sich lustigerweise gleich 6 Personen, darunter mit Sabine Fladung vom Rheingau-Echo auch eine Frau. Die anderen Hauptakteure waren Bürgermeister Patrick Kunkel, Bäckermeister Stefan Dries, der Erste Stadtbeirat von Oestrich-Winkel, Werner Fladung, der Geisenheimer Journalist, Rheinsteig-Wegepate und Alpinist  Wolfgang Blum und Joachim Jakob (auch bekannt als DJ Jobbo) aus Rauenthal, die es sich nicht nehmen ließen, in ihrer Berufskluft zu schwimmen. Zum Vorteil von Stefan Dries, der in seiner Bäckerkluft einen entscheidenden Vorteil gegenüber dem Anzug vom Bürgermeister zu nutzen wusste und souverän gewann. Das Publikum war begeistert und applaudierte dem Sieger. Er darf nicht nur den Wanderpokal für ein Jahr behalten, sondern erhält als Siegprämie die Möglichkeit, einen halben Tag auf dem Stuhl des Bürgermeisters zu sitzen.

Ob das für uns alle weitreichende kommunalpolitische Folgen haben wird? Wir werden sehen!

Ein weiterer Höhepunkt war die Wasserchoreografie der Blind Temptation. Bei Dunkelheit und aufgehendem Vollmond war die Szenerie perfekt für dieses Spektakel, das die Gäste zu Begeisterungsstürmen hinriß.

Erst gegen Mitternacht, als Dominick Thomas seine letzte Session beendet hatte, wurde das offizielle Ende angekündigt, es wurde aber noch bis weit nach Mitternacht getanzt.

Im Fazit läßt sich sagen, dass wir unseren Gästen ein unvergessliches Erlebnis bereitet haben und wir hoffen, dass unsere Besucher diese Botschaft weiter tragen und dafür sorgen, dass wir im nächsten Jahr noch mehr Gäste empfangen können.

 

Unser herzlicher Dank gilt vor allem Johannes Galli vom Galli-Theater Wiesbaden und seiner tollen Theatertruppe, die durch ihre Hilfe und Unterstützung dieses Spektakel möglich gemacht haben, aber auch den vielen Mitarbeitern des Freibads Eltville und der Gastro-Spreuer GmbH.

Hier finden Sie uns

Freibadfreunde Eltville e.V.

Erbacher Straße 22

65343 Eltville am Rhein

Schreiben Sie uns einfach an:

 

freibadfreunde.eltville@yahoo.de

 

oder nutzen Sie unser Online-Kontaktformular bzw. den Briefkasten am Eingang des Freibades.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Freibadfreunde Eltville e.V. / Datenschutzerklärung nach DSGVO unter der Rubrik Impressum